Shape Ups für schöne Beine

Seit Skechers for einigen Jahren zum ersten Mal die “Shape Ups“-Reihe vorstellte, sind immer mehr Sportartikelhersteller auf den Zug aufgesprungen und bieten Turnschuhe mit speziell geformten Sohlen an. Mal heißen sie “easytones“, mal heißen sie MBTs, ein Kürzel für Massai Barefoot Technology und neben den regulären Schuhen gibt es sie mittlerweile auch als Sandalen oder als Stiefel. Was ist aber nun eigentlich dran, an diesen Schuhen?

Unterwegs wie die Massai

Der Mensch war jahrhundertelang in erster Linie auf nackten Füßen und unebenen Untergründen unterwegs und ist es in vielen Teilen der Welt auch heute noch, so vor allem in Afrika, ein Kontinent der nicht von ungefähr zahllose erfolgreiche Langstreckenläufer produziert hat. Der moderne Mensch im Westen ist jedoch nur noch in engen Schuhen auf flachem Untergrund unterwegs, vor allem auf Asphalt, Beton und anderen extrem harten Bodenbelägen. Fitness-Vorschläge wie ab und zu im Garten barfuß gehen oder eine Wanderung in der freien Natur zu unternehmen, können letztendlich nur zum Teil Abhilfe schaffen, denn einen Großteil der Zeit verbringen Menschen nun mal in der asphaltierten Zivilisation.

Hier setzen die gerundeten Sohlen der Shape Ups oder MBT-Schuhe an, deren Form den Fuß zwingt, viel stärker abzurollen als in gewöhnlichen Schuhen. Am ehesten kann das Tragefühl der Shape Ups mit dem Gehen auf weichem Sand verglichen werden. Dies führt nicht nur zu einer verbesserten Durchblutung sondern vor allem zu einer stärkeren Belastung der Muskulatur, so dass wesentlich mehr Kalorien verbrannt werden. Dadurch, dass die runden Sohlen dem Träger eine andere Haltung aufzwingen, werden auch die Rückenmuskulatur und die Kniegelenke entlastet und die Körperhaltung verbessert.

Humbug oder seriöse Hilfe?

Viele Menschen wenden sich enttäuscht von den Shape ups ab, wenn sie nicht in zwei Wochen fünf Kilo abgenommen haben oder sich die wabbeligen Oberschenkel nicht direkt zu superfesten schlanken Beinchen mutieren. Dabei vergessen sie häufig eines: Es reicht nicht, die Shape Ups im Büro zu tragen und damit lediglich die zehn Meter zur Teeküche und zur Toilette zurückzulegen. Eine Stunde Spazieren gehen pro Tag muss schon sein, damit die Sohlen ihre Wirkung tun können. Andere sind so schnell von der gewöhnungsbedürftigen neuen Gangart abgeschreckt, dass sie aufgeben, bevor sich überhaupt Verbesserungen einstellen können. Da hilft nur eins: Durchhalten.

Manche empfinden die abgerundeten Sohlen auch als “klumpig” und wenig attraktiv, doch wer im Alltag Turnschuhe trägt, macht sich ohnehin wenig Gedanken um modische Schuhe – da kommt es darauf nicht mehr an. Zumal es beim Sport Fashion Shopping Online mittlerweile eine Vielzahl toller Shape Ups, MBTs und Easytones für jeden Geschmack gibt, die zum Alltagslook aus Jeans und T-Shirt garantiert passen. Schließlich sollen die Schuhe ja auch nicht in die Oper oder zum Party-Outfit getragen werden.

Für die warmen Sommermonate gibt es übrigens eine leichte sommerliche Variante der Shape Ups: Die sogenannten Fit-Flops, deren dicke Sohlen eher an die guten alten orthopädischen Latschen von Birkenstock erinnern und die ebenfalls nicht gerade super elegant wirken, dafür aber unglaublich bequem sind.

Bild Copyright: © Stefan Schurr – Fotolia.com

This entry was posted in Gesundheit and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

One thought on “Shape Ups für schöne Beine

  1. Shape ups habe ich noch nie versucht. Aber Flip Flops kenne ich und finde ich persönlich ziemlich gut. Außerdem ist man die Schuhe einfach gewohnt. Trotzdem werde ich mir die mal anschauen, vielleicht ist ja das mal was neues.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>