Auf flotten Sohlen in den Frühling

Noch bibbert Deutschland bei Minusgraden, aber der Frühling wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Zeit für Sportfreunde, sich vom Sofa zu erheben und auf die neue Outdoor-Saison vorzubereiten. Schließlich will der über Weihnachten und Neujahr angefutterte Winterspeck wieder wegtrainiert werden.
Wer sich gerne im Freien bewegt, hat die Wahl zwischen Fitness-Klassikern wie Jogging und Radfahren und modernen Trendsportarten wie Inline-Skating und Nordic Walking. Dazu kommen auch immer wieder neue Trends wie beispielsweise die Pedelecs, deren Absatz im letzten Jahr rasant gestiegen ist, oder die sogenannten Powerjumper, Sprungstelzen, mit denen man wie auf Siebenmeilen-Stiefeln durch die Landschaft hüpft und dabei noch mehr Muskelpartien beansprucht wie beim Jogging. Traurige Berühmtheit erhielten die Sprungstelzen durch den tragischen Unfall bei Wetten dass vor anderthalb Jahren. Aber ein Anfänger will damit ja auch nicht über fahrende Autos springen.

Zur gewünschten Sportart gehört natürlich auch die richtige Ausstattung: Ein gutes Pedelec schlägt mit mindestens 2000 Euro zu Buche und für ein Paar Sprungstelzen muss mit 400-500 Euro gerechnet werden. Günstiger sind da schon moderne Klassiker wie Inline-Skates, wo ein qualitativ hochwertiges Paar schon ab 100 Euro zu haben ist, oder das Nordic Walking, bei dem lediglich in ein paar Wanderstücke und gute Schuhe investiert werden muss.
Gute Schuhe sind nicht nur für Nordic Walker ausgesprochen wichtig, sondern auch für Jogger und Wanderer, die ihre Füße stark beanspruchen. Bei Sportschuhen ist die Auswahl heute fast schon verwirrend groß, denn für jede Sportart werden eigene Schuhe angeboten und darüber hinaus viele Sportschuhe auch als bequeme Straßenschuhe verkauft. Wer zum ersten Mal mit dem Joggen oder Walken beginnen will, sollte sich in einem Fachladen ausführlich beraten lassen und unterschiedliche Modelle ausprobieren.
Wichtig ist, dass der Fuß viel Halt im Schuh hat und trotzdem beim Laufen jederzeit gut abrollen kann. Zum Joggen sind daher Stoffschuhe besser geeignet als steife Lederschuhe. Hochwertiges Mesh-Material sorgt außerdem für eine gute Atmungsaktivität, so dass es nicht beim Laufen zu Schweißfüßen kommt.
Bei der Sohle darf nicht am falschen Ende gespart werden: In ihr befindet sich der Kunststoffschaum, der beim Aufkommen des Fußes auf dem Boden für die notwendige Dämpfung und Stabilität sorgt. Wer hier an hochwertiger Qualität spart, muss später mit Gelenkschäden rechnen. Die Stabilitätselemente im Schuh sorgen dafür, dass der Fuß mehr Halt bekommt, wenn er beim Laufen naturgemäß immer wieder nach innen kippt.

Wer bereits genau weiß, was er braucht, kann gute Sportschuhe zum Joggen oder Walken auch im Internet bestellen, wo sie gewöhnlich um einiges günstiger sind. Eine hervorragende Adresse für günstige Sportschuhe ist zum Beispiel limango-outlet.de, wo namhafte Sportartikelhersteller ihre Restbestände zu ermäßigten Preisen anbieten.

This entry was posted in Allgemein, Fitness and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>